E-Piano Test 2021: Die besten Digitalpianos und Keyboards im Vergleich

Weiterlesen

Roland FP-30X im Test

Das Roland FP-30X ist der Nachfolger des äußerst beliebten FP-30. Da sind die Erwartungen hoch, denn schon das FP-30 überzeugte durch ein tolles Spielgefühl und eine breite Palette von exzellenten Piano-Sounds. Kann das FP-30X seinen Spitzenplatz behaupten und noch mit weiteren Verbesserungen punkten?

Digital Pianos: E-Pianos fürs Wohnzimmer

Die wichtigsten Fragen zu E-Pianos – einfach erklärt

Was ist ein E-Piano?

E-Piano ist die Kurzbezeichnung für ein elektronisches Piano. Es ist ein Klavier, bei dem der Ton digital erzeugt und verstärkt wird. Oft wird es auch Digitalpiano genannt. Im Gegensatz zum akustischen Klavier wird beim Digitalpiano über das Drücken einer Taste keine Saite angeschlagen, sonders ein aufgenommenes Sample abgespielt.

Was ist der Unterschied zwischen einem E-Piano und einem Keyboard?

E-Pianos haben meistens eine Tastatur mit gewichteter Hammermechanik. Die Tastatur des Keyboards ist hingegen nur sehr leicht gewichtet. Das Spielgefühl ist also bei einem E-Piano viel näher am akustischen Klavier als bei einem Keyboard. Trotzdem eignet sich auch ein Keyboard für den Einstieg ins Klavier spielen. Wichtig ist nur, dass es mit einer anschlagdynamischen Tastatur ausgestattet ist.

E-Piano und Keyboard unterscheiden sich auch in der Anzahl der Tasten. Ein E-Piano mit vollständiger Tastatur hat 88 Tasten, ein Keyboard 61 Tasten. Durch die kürzere Bauart ist ein Keyboard viel leichter zu transportieren als ein E-Piano.

So wählen wir die besten E-Pianos aus

In unseren E-Piano Tests legen wir großen Wert auf faire und unabhängige Ergebnisse. Auch wenn es am Ende natürlich von deiner persönlichen Entscheidung abhängt, welches elektronische Klavier dir besonders gefällt, so gibt es doch einige Kriterien, die dir bei der Auswahl helfen können:

  • Tastatur mit Hammermechanik: Wir haben überwiegend E-Pianos ausgewählt, die mit Hammermechanik ausgestattet sind. Und warum ist das wichtig? Nur an einem E-Piano mit Hammermechanik kannst du Lautstärke und Dynamik gestalten wie bei einem akustischen Klavier. Mit einer gewichteten Tastatur entwickelst du von Anfang an einen guten musikalischen Ausdruck.
  • Authentischer Klang: Die Qualität der eingebauten Sounds ist ganz wesentlich. Die großen Hersteller wie Yamaha, Roland, Casio, Alesis und Korg legen großen Wert auf die Entwicklung eines möglichst realistischen Klavierklangs.
  • Einfache Bedienung: Gerade für den Anfänger ist eine einfache Bedienung wichtig. Zu vielen E-Pianos werden Apps angeboten, die das Einstellen und Lernen erleichtern. Vorteilhaft ist es auch, wenn der erste Online-Klavierunterricht zur Probe gleich mit enthalten ist. So hast du von Anfang an Unterstützung und kannst gleich mit deinen Lieblingssongs loslegen.
  • Umfangreiche Ausstattung: Gute Digitalpianos bringen alle wichtigen Anschlüsse mit, die dir zu einem optimalen Start verhelfen: Buchsen für Kopfhörer und Pedal und ein USB- oder Bluetooth-Anschluss für den Austausch mit deinem PC oder Smartphone.
  • Günstiger Preis: Bei unseren Empfehlungen haben wir hochpreisige E-Pianos bewusst nicht berücksichtigt. Die E-Pianos mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis lassen sich nach unserer Erfahrung bei den Pianos unter 1000 Euro entdecken.

Wie viel kostet ein gutes E-Piano?

Auf unserer Seite stellen wir nur mit “gut”, “sehr gut” oder “exzellent” getestete Digitalpianos und Keyboards vor. Zur besseren Übersicht haben wir die von uns empfohlenen E-Pianos und Keyboards in drei Preisklassen eingeteilt:

  • E-Pianos bis 300 Euro: Diese Einsteiger-Pianos für kleines Geld sind mit leicht gewichteten oder halbgewichteten Tasten ausgestattet. In dieser Preisklasse findest du auch gute Keyboards für Anfänger. Sie sind meistens kompakter und leichter, können auch mit Batterien betrieben werden und sind gute Pianos für unterwegs.
  • E-Pianos bis 500 Euro: Hier findest du Stage Pianos für Anfänger, die eine vollwertige Hammertastatur mit Anschlagdynamik und 88 Tasten bieten. Auch empfehlenswerte Keyboards für Fortgeschrittene gehören dazu. Die Instrumente in beiden Kategorien punkten mit exzellenten Sounds und guten Lautsprechern.
  • E-Pianos bis 1000 Euro: In dieser Preisklasse werden Home Pianos fürs Wohnzimmer angeboten. Sie sind für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet und kommen mit passendem Ständer und drei Fußpedalen. Aber auch sehr gut ausgestattete Stage Pianos für ambitionierte Anfänger und Fortgeschrittene sind hier zu finden.